Finanzlage der Krankenhuser / Berichterstattung der RZ

Ellen Demuth: CDU-Landtagsfraktion steht fr mehr Investitionsmittel fr Krankenhuser

In einem in der heutigen Ausgabe der Rhein-Zeitung erschienenen Artikel wird über die „Verlogenheit der Krankenhauspolitik“ und die finanzielle Notlage der rheinland-pfälzischen Krankenhäuser berichtet.  

Falsche Priorittensetzung durch SPD-Landesregierung

CDU-Abgeordnete Ellen Demuth fordert: Kleine und mittelgroe Stdte bentigen ebenfalls dringend Frderung

Mit großem Bedauern und völligem Unverständnis hat Ellen Demuth auf die Ankündigung der Landesregierung reagiert, dass man sich auf die Rettung der Innenstädte der fünf Oberzentren konzentrieren will und dabei die vielen kleineren und mittleren Städte in Rheinland-Pfalz mit ihren großen Corona-bedingten Problemen alleine lässt. 

Gigabit-Strategie der SPD-gefhrten Landesregierung ist ein Reinfall

Ellen Demuth, Mitglied im Medien-Ausschuss des rheinland-pfälzischen Landtages, stellt zum heutigen Bericht der Rhein-Zeitung über die Verfügbarkeit von Gigabit-Anschlüsse in rheinland-pfälzischen Gewerbegebieten kritisch fest: „Nur rund 12 Prozent aller Gewerbegebiete in Rheinland-Pfalz verfügen über zukunftsfähige Internetanschlüsse. Das ist eine niederschmetternde Statistik, und fatal für unseren Wirtschaftsstandort.“

Ellen Demuth: Zustndige Ministerin uerte sich bislang nicht zur Schlieung der Geburtsstation im Krankenhaus Bad Honnef

Die kurzfristig mitgeteilte Schließung der Geburtsstation und Gynäkologie am Bad Honnefer Krankenhaus hat Ellen Demuth in einer Pressemitteilung Ende Januar kritisiert und ein Umdenken in der Gesundheitspolitik gefordert.

In einem Brief an Ministerin Bätzing-Lichtenthäler Anfang Februar brachte Demuth ihre Besorgnis über die Folgen der Schließung zum Ausdruck. Eine Stellungnahme aus dem Gesundheitsministerium liegt bisher noch nicht vor.

Ellen Demuth (CDU): Schulsozialarbeit in Rheinland-Pfalz muss verdoppelt werden

Die Schulsozialarbeit muss an allen Schulen verstärkt vom Land unterstützt werden – auch an Grund-schulen und Gymnasien. Davon ist die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth (CDU) überzeugt. Eine Große Anfrage der CDU-Landtagsfraktion zeigt, dass nur rund 500 Vollzeit-Äquivalente an Schul-sozialarbeiterInnen für mehr als 500.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Rheinland-Pfalz eingesetzt sind. Auch im Kreis Neuwied ist die Ausstattung für die Schulsozialarbeit nicht ausreichend.

Freiwillige Feuerwehren in Rheinland-Pfalz sollen Corona-Teststationen organisieren

Demuth: Keine Entscheidung ber die Kpfe freiwilliger Feuerwehrleute hinweg

Viele Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehren in Rheinland-Pfalz sind sauer – sauer auf die Landesregierung. Viel zu kurzfristig und ohne Rücksprache mit Verantwortlichen vor Ort, wollte Innenminister Lewentz den Freiwilligen Feuerwehren die Organisation der Corona-Teststationen auftragen. Die Wehrleute fühlen sich übergangen und äußern ihr Unverständnis. 

Plattformen fr Digitales Lernen/ MS-Teams

Ellen Demuth: Nutzung von MS Teams muss an Schulen weiterhin erlaubt sein Abschaffungsplne der SPD-Landesregierung sind weltfremd

Die CDU-Landtagsabgeordnete Ellen Demuth spricht sich für eine praxisgerechte und schnelle Lösung in der Diskussion um die künftige Nutzung von Microsoft Teams für das Digitale Lernen an rheinland-pfälzischen Schulen aus. Ideologische Debatten seien angesichts der aktuell schwierigen Lernsituation der Kinder fehl am Platz:

Ellen Demuth fordert: Kostenlose Nachmittagsbetreuung fr alle Grundschler schaffen

Ellen Demuth (CDU) möchte, dass die vollkommene Beitragsfreiheit für alle Schülerinnen und Schüler an Grundschulen in Rheinland-Pfalz unabhängig von der Form der in Anspruch genommenen Betreuung am Nachmittag ermöglicht wird. Diese soll aus Sicht der CDU-Politikerin bereits ab dem Beginn des kommenden Schuljahres 2021/22 umgesetzt werden.